Aus dem Dortmunder Filmtag wird REISELUST – Der Dortmunder Reisefilmtag

An einem Tag um die ganze Welt

 

Der Filmklub Dortmund lud am 12. Oktober 2019 zur „ReiseLust“, der Schau der besten nicht kommerziellen Reisedokumentarfilmer Deutschlands, in den Werkssaal der DSW21

Über 100 Besucher folgten unserer Einladung und genossen einen abwechs- lungsreichen und kurzweiligen Reisefilmtag unter Filmfreunden.

 

Aus insgesamt 12 Ländern berichteten die 12 vom Filmklub Dortmund eingeladenen Filmemacher des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren, BDFA e.V. Sie waren aufgefordert, einen ihrer Filme persönlich auszuwählen und einzureichen.

 

Und diese Auswahl hatte es in sich: Die Festivalbesucher waren bei freiem Eintritt eingeladen, über Kanada und Chile nach Europa (Dänemark, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien) und Asien bis zu dem eher unbekannten Inselstaat Vanuatu in der Südsee zu reisen, von wo der Autor Heidulf Schulze über die Insel Gaua berichtete, die für die „Vermarktung im internationalen Tourismus“ fit gemacht werden soll.

 

Mit dem Dortmunder Reisefilmtag setzt der Filmklub Dortmund zusammen mit dem BDFA als Veranstalter die über dreißigjährige Tradition des „Dortmunder Filmtags“ fort: Hier wurden jährlich im Herbst besondere Filme von Autoren aus NRW gezeigt und geehrt. Mit dem Dortmunder Reisefilmtag möchte der Filmklub Dortmund diese Tradition mit der des Reisefilmfestivals verbinden, das seit einigen Jahren in die Dokumentarfilmfestivals des BDFA integriert wurde und als Treffpunkt und Austauschmöglichkeit für die zahlreichen nicht kommerziellen Reisedokumentarfilmer seitdem vermisst wird.